unabhängig
größte Auswahl
kompetent

Multiroomlautsprecher.de

Multiroomlautsprecher: Welcher ist der Beste? Jetzt Testberichte lesen und Lautsprecher vergleichen. Hier finden Sie den Testsieger! ♫

Endlich: Sonos mit Spotify steuern. So geht’s!

Wem die Sonos-App zu umständlich ist und wer sowieso fast ausschließlich Spotify nutzt, der sollte sich unbedingt mal das neueste Sonosupdate installieren! Als Betatester habe ich das natürlich schon getan und bin begeistert.

UPDATE:

Seit heute (7. Dezember 2016) ist die Funktion nun offiziell integriert. Sie muss lediglich über die Sonos-Einstellungen aktiviert werden. Ein Spotify-Premiumaccount ist ebenfalls notwendig. Ich habe zu diesem Zweck mal drei Screenshots angefertigt. Für den Prozess muss die Sonoshardware registriert sein und man benötigt ein Sonos-Nutzerkonto. Dieses wird dann bestehend aus E-Mail Adresse und Passwort während der Einrichtung abgefragt!

sonos_spotify_einrichten


Artikel vom 1. November 2016:

Lange habe ich auf diesen Tag gewartet. Sonos ist zwar ein hervorragendes System. Doch ist die Sonos-App reichlich umständlich in Ihrer Bedienung. Im Bose-Soundtouch-Test habe ich gesehen wie man es besser umsetzen kann. Nämlich indem man die Lautsprecher einfach direkt aus der Spotify-App heraus steuert. Daran hat Sonos offenbar die letzen Monate intensiv gearbeitet.

Sofern man beim Beta-Programm von Sonos registiert ist, hat man heute morgen eine E-Mail mit der Benachrichtigung bekommen, dass ein Beta-Update verfügbar ist. Die Spotifyfunktionen funktionieren aber noch nicht auf iOS! Daher habe ich das Update erstmal nur auf meinem Mac eingespielt. Um das Update durchzuführen, muss man ein Sonoskonto einrichten. Die Einrichtung ist im Updateprozess bequem integriert. Wenige Minuten später ist das Update beendet. Spotify muss man übrigens nicht extra aktualisieren! Denn ab sofort sind die Lautsprecher in der Spotify-App sichtbar und für die Bespielung bereit.

sonos-mit-spotify-steuern

Beim Lautsprechersymbol lassen sich verfügbare Geräte auswählen.

Das ganze ist vergleichbar mit Spotify-Connect. Obwohl Sonos immer strikt von der eigenen, systemeigenen Playlist abhängig war, wird diese nun offenbar ignoriert. Man spielt einfach beliebige Tracks in Spotify App, ohne dass sie in die sonostypische Wiedergabeliste aufgenommen werden. Laut/Leiser/weiter/zurück synchronisiert sich absolut perfekt zwischen beiden Apps. Also selbst wenn man in der Sonos-App auf "weiter" klickt, wird der nächste Track in Spotify abgespielt. Das System läuft als Betaversion auffällig stabil. Daher ist das Update absolut zu empfehlen!


Posted on - Beitrag von

Ich bin seit vielen Jahre Hifi-Enthusiast. Als die Multiroomtechnik auf dem Markt kam, war ich von den Möglichkeiten begeistert. Das Angebot war damals aber noch nicht überzeugend. Mit der Zeit entwickelte sich die Technik rasend schnell weiter. Die Ergebnisse trage ich auf dieser Seite zusammen.


Natalia schreibt () :

Super! Danke für die Anleitung! Weißt du denn, ob die Funktion in iOS bereits in der Umsetzung ist?

direkt antworten

Nic schreibt () :

Ja. iOS kommt mit der finalen Version. Aber wann die genau kommt, weiß ich nicht. Ich schätze aber Ende 1. Quartal 2017

direkt antworten

Oliver schreibt () :

Hi, bei mir werden die Sonos-Geräte nicht in Spotify-Connect auf dem Mac angezeigt. Nur mein Handy leuchtet auf, sobald ich die Spotify-App auf dem Handy öffne. Hast du in Sonos noch irgendwas freigegeben?

direkt antworten

Nic schreibt () :

Bist du Betaprogramm-Teilnehmer? Die Funktion steht zur Zeit nur in der Betaversion zur Verfügung.

direkt antworten

Linda Pfannkuche schreibt () :

Wenn ich es richtig verstehe, kann man bei Soundtouch 30 nur mit spotify abpielen mit Premium also BezahlSpotify, Dann muß ich also Premium abschliessen ansonsten funktioniert es nicht. Richtig?

direkt antworten

Linda Pfannkuche schreibt () :

Danke NIc, dann muß es so sein

direkt antworten

Antworten