unabhängig
größte Auswahl
kompetent

Multiroomlautsprecher.de

Multiroomlautsprecher: Welcher ist der Beste? Jetzt Testberichte lesen und Lautsprecher vergleichen. Hier finden Sie den Testsieger! ♫

Neue Soundbar von Sonos: PLAYBASE

Klangheimlich hat Sonos letzte Nacht einen vollkommen neuen Lautsprecher auf den Markt gebracht. Als PLAYBASE getauft soll er als "Untertasse" für den hemischen Fernseher dienen.

Die bekannte Sonos Playbar ist seit wenigen Jahren auf den Markt und serviert überzeugenden Klang. Dank optischer Kabelverbindung zum TV kann man Blockbuster in 5.1 Surround-Sound genießen. Doch nur wenn Dolby Digital als Tonformat zur Verfügung steht. Denn DTS und neuere Audioformate wie DTS-HD und Dolby Atmos lassen sich über das Toslink-Kabel nicht übertragen. Daher finden sich im Netz zahlreiche Nutzersehnsüchte, die sich unbedingt eine Version 2 von der Playbar mit HDMI wünschen.

Nun hat Sonos tatsächlich über Nacht eine neue Soundbar veröffentlicht, die sie auf den Namen "PLAYBASE" getauft haben. Was auf Anhieb auffällt: Die Designsprache entspricht der aktuellen Sonos Play:5 und gibt es in zwei Farben: schwarz und weiß. Dabei ist das Gehäuse auffällig flach und geht in die Tiefe. Schaut man sich die Spezifikationen an, kommt es jedoch zur großen Ernüchterung:

  • Optischer Eingang… Über eine universelle Audio-Schnittstelle kann die PLAYBASE DOLBY DIGITAL und Stereo wiedergeben
  • Zehn verstärkte Lautsprechertreiber – sechs Mittel-, drei Hoch- und ein Tieftöner.
  • Zehn digitale Verstärker der Klasse D.
  • Maße (H x B x T): 58 x 720 x 380 mm
  • Gewicht: 8,6 kg
  • Touch-Steuerung für Lautstärkeregelung, vorheriger/nächster Track und Wiedergabe/Pause.
  • W-Lan 2,4 Ghz und Ethernet-Port

Der Fernseher wird einfach auf die Playbase gestellt.

Also im Grunde gibt es anschlusstechnisch keine Fortschritte zu vermelden. Nach wie vor gibt es keinen HDMI-Anschluss mit Rückkanal um zum Beispiel den Fernseher zu steuern oder aktuelle Audioformate zu übertragen. Dementsprechend ist die Playbase nicht als Nachfolger der Playbar zu verstehen sondern als Ergänzung für Anwender, dessen TV nicht an der Wand hängt sondern auf einem Regal steht. Denn die Playbase soll dann als "Untertasse" dienen und dadurch sehr unauffällig sein. Im Produktentstehungvideo ist der Prozess und die Argumentation zwar schlüssig, aber mehr Fortschritt hätte ich mir trotzdem gewünscht:

Es bleibt abzuwarten wie die Konsumenten auf das neue Produkt reagieren und wie Sonos die Nachfrage nach HDMI verteidigen wird. Man kann die Playbase voraussichtlich ab 4. April bestellen.

Weitere Informationen bei Sonos.de


Posted on - Beitrag von

Ich bin seit vielen Jahre Hifi-Enthusiast. Als die Multiroomtechnik auf dem Markt kam, war ich von den Möglichkeiten begeistert. Das Angebot war damals aber noch nicht überzeugend. Mit der Zeit entwickelte sich die Technik rasend schnell weiter. Die Ergebnisse trage ich auf dieser Seite zusammen.

Antworten