unabhängig
größte Auswahl
kompetent

Multiroomlautsprecher.de

Multiroomlautsprecher: Welcher ist der Beste? Jetzt Testberichte lesen und Lautsprecher vergleichen. Hier finden Sie den Testsieger! ♫

So funktioniert die Multiroom-Bedienung bei Panasonic

Panasonic ist jedem ein Begriff. Die Firma zeichnet sich besonders durch Home-Entertainment und Hifi-Produkte aus. Da darf es an Multiroomlautsprechern nicht fehlen.

Panasonic vermarktet diese Lautsprecher unter dem Modellnamen "ALL". Für das Multiroommanagement hat man sich das Unternehmen Qualcomm ins Boot geholt. Dank der Expertise ist das Hinzufügen von neuen Lautsprechern sehr einfach.

Einrichtung eines Lautsprechers

Nachdem man den Lautsprecher einschaltet, fängt er an zu blinken und leuchtet nach ca. 1-2 Minuten konstant orange. Nun ist ein temporäres offenes WiFi-Netzwerk aktiviert. Dieses Netzwerk erscheint in den WiFi-Einstellungen. Verbindet man sich mit dem Netzwerk, poppt weniger Sekunden später eine Eingabemaske auf. Das ist Vergleichbar wenn man ein öffentliches Netzwerk verwenden möchte. Dann kommt auch immer solche eine Eingabemaske. Hier wird dann nach dem eigenen WiFi-Netzwerk und Passwort gefragt. Nach dem Absenden der Daten wird die Speicherung quittiert und von nun an wird der Lautsprecher in der "Panasonic Music Streaming"-App erscheinen. Die gibt es aber leider nur für iOS und Android. Eine Desktop-App für Windows oder Apple wäre wünschenswert gewesen.

Intuitive und einfache Einrichtung mit Assistenten

Intuitive und einfache Einrichtung mit Assistenten

Multiroom-Steuerung

Die App wird man letzendlich nur zum Gruppieren verwenden. Denn das ist absolut vorbildlich gelöst. In der linken Seitenleiste erscheinen alle ALL-Lautsprecher. Wenn man einen gedrückt hält, kann man ihn auf einen anderen Lautsprecher ablegen, sodass eine Gruppe erstellt wird. Dabei wird dann das Lied des Ziellautsprechers übernommen. Sehr inuitiv! Weitere Lautsprecher lassen sich dann ebenfalls in/auf die Gruppe ziehen. In der Gruppe kann man dann für alle oder einzelnd die Lautstärke stellen. Theoretisch kann man von hier aus auch auf die Titel vom iPhone zugreifen, inkl. Playlisten. Eine Suche fehlt.

Wenig Musikdienste

Die Steuerung von Spotify geschieht hauptsächlich in der App von Spotify. Wie bei vielen Herstellern dient die Spotify-App als eine Art Fernbedienung. Neben Spotify gibt es noch Napster, Aupeo und AllPlay Radio. Letzendlich sind aber nur Spotify und Napster praktikabel. Die Auswahl der Musikdienste ist somit sehr übersichtlich.

Umständliche Radiofunktion

Zwar gibt es AllPlay-Radio, das auf TuneIn zugreift, doch die Bedienung ist absolut umständlich gelöst. Man muss sich eine zweite (!) App laden. Nämlich die von "AllPlay Radio". Diese stammt von Qualcomm, wodurch sich der Kreis wieder schließt. Nun muss man also zum Hören von Radiosendern, immer in die zweite App gehen und dort seinen Radiosender raussuchen. Manchmal heißt es jedoch dass kein Lautsprecher gefunden wurde und man muss die Suche erneut auslösen. An sich funktioniert dann die Bedienung in der App gut doch manche Sender werden offenbar nicht unterstützt. In meinem Stichprobentest ging kein einziger Sender vom RBB (Fritz, radioeins usw.). Demzufolge taugt die App für mich nichts.

Lautstärkesteuerung und Klangverbesserungen

Lautstärkesteuerung und Klangverbesserungen

Sleeptimer und Klangverbesserung

Der ALL2-Lautsprecher bietet fünf freiprogrammierbare Weckzeiten und einen Sleeptimer. Beides lässt sich ebenfalls in der App steuern. Aber nur solange der Lautsprecher nicht gruppiert wurde! Denn dann erscheint der Fehler "Lesen der Alarmeinstellung fehlgeschlagen".

Nach einem Firmwareupdate lassen sich die Bässe und Höhen von jedem Lautsprecher frei regeln. Beim ALL2-Lautsprecher gibt es noch eine "Clear Mode Dialog"-Funktion, die nirgends dokumentiert ist. Aktiviert man sie, klingt die Musik deutlich klarer aber auch reichlich künstlich.

Stereopaar erstellen

Das Erstellen von Stereopaare ist sehr einfach. Denn jeder Lautsprecher verfügt offenbar über echten Stereoklang, sodass man in der App einstellen kann, welchen Kanal eine jede Box ausgeben soll. Also entweder "Stereo", "Linker Kanal" oder "Rechter Kanal".


Posted on - Beitrag von

Ich bin seit vielen Jahre Hifi-Enthusiast. Als die Multiroomtechnik auf dem Markt kam, war ich von den Möglichkeiten begeistert. Das Angebot war damals aber noch nicht überzeugend. Mit der Zeit entwickelte sich die Technik rasend schnell weiter. Die Ergebnisse trage ich auf dieser Seite zusammen.


Gerd Queißer schreibt () :

Ich musste leider die Erfahrung machen, dass Panasonic (All8) verglichen mit Sonos (Play:1) leider lediglich “Elektroschrott” ist!

direkt antworten

Nic schreibt () :

etwas drastisch formuliert aber vom prinzip hast du natürlich recht 🙂

direkt antworten

Antworten